Wappen FSG Mücke/Weickartshain
 
 

Home
Aktuelles
Fussball
Gymnastik
Tischtennis
Geschichte
Vorstand
Unsere SponsorenForumImpressum

 

Aktuelles

19.08.2015


22.01.2015

Michael Zieße weiter an der Spitze des FC

Wahlen in Hauptversammlung in Weickartshain – TT-Abteilung auf Erfolgskurs

GRÜNBERG (eg). Michael Zieße bleibt Vorsitzender des FC Weickartshain. Dies ergab die Vorstandswahl in der Hauptversammlung des Vereins am Samstag im Sportheim. Zu Stellvertretern wurden für die Sparte Sport Oliver Stephan neu gewählt und für den kulturellen Bereich Daniela Berg wieder gewählt. Wiederwahl hieß es für Ina Schötterl (Schriftführerin), Ulrich Ebenhöh (Jugendfußball) und Mathias Schuch (Tischtennis), (Stellvertreter Stephan Berg). Neu in den Vorstand gewählt wurden Jens Langer (Rechner), Karina Dey (Gymnastik), die seitherige Leiterin Katharina Georg ist nun Stellvertreterin, Max Bleifuß (Stellvertreter Fußball) sowie Gerhard Hoderlein (Stellvertreter Jugendfußball). Die Abteilung Fußball übernimmt Niklas Becker. Neue Beisitzer sind Mike Scharmann, Ralf Krämer, Paul Ebenhöh, Daniel Hagenbücher.

In seinem Jahresbericht hob Vorsitzender Zieße neben sportlichen Erfolgen die Faschinsveranstaltungen sowie das Straßenturnier besonders hervor. Die bewährte Spielgemeinschaft der Fußballer mit dem FC Mücke wurde vertraglich verlängert. Durch Todesfälle und Austritte sank die Zahl der Mitglieder auf 304 Personen. Die Ehrungen für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft von Udo Görnert, Michael Schmidt und Barbara Weidl werden nachgeholt.
„Nach einem verheißungsvollen Saisonstart der Fußballer folgte eine Niederlagenserie, die dem großen Torwartproblem zu schulden ist“ betonte Oliver Stephan von der Fußballabteilung. Da die Mannschaften alle sehr eng in der Tabelle zusammen stehen, könne für die Rückrunde nur das Motto „Aufholjagd gelten. Sein Dank galt auch den Kollegen aus Mücke für die faire und gute Zusammenarbeit in der FSG.

Jugendabteilungsleiter Ulrich Ebenhöh berichtete von 27 Fußballern, die derzeit in der Jugendabteilung aktiv sind und machte deutlich, dass wir „wie schon in den vergangenen Jahren gezwungen sind, Kooperationen mit Nachbarvereinen zu bilden, um einen Spielbetrieb in den Juniorenbereichen aufrecht zu erhalten“.

„Wir können mit der Gymnastik auf ein gutes Jahr 2014 zurücckblicken. Die 19 Übungsstunden wurden regelmäßig unter meiner Leitung abgehalten“, stellte Katharina Georg zufrieden fest. Die Garde besteht aus neun Mädels, die ihre Auftrittte wieder bei den bevorstehenden Faschingsveranstaltungen haben.

Aus dem Bericht von TT-Abteilungsleiter Mathias Schuch ging hervor, dass alle Mannschaften sehr erfolgreich waren. Sowohl die „Erste“ als auch die „Zweite“ sowie die erste Schülermannschaft erreichten nach Abschluss der Vorrunde jeweils gute vierte Tabellenplätze. Die „Zweite“ erreichte das Endspiel bei den Pokalkreismeisterschaften. Einzelmeister wurden bei den Aktiven Dietmar Schuch und bei den Schülern Lea Stephan. Für die Schülermannschaften konnte eine junge Trainerin verpflichtet werden. Einen besonderen Dank zollte er den Schülerbetreuern Mike Scharmann und Oliver Stephan.

Den Kassenbericht legte Niklas Becker vor. Die Prüfer Dr. Jörg Neudert und Carsten Schäfer bestätigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des gesamten Vorstandes erfolgte einstimmig. Nach eingehender Diskussion stimmten die Mitglieder einer moderaten Erhöhung des Mitgliedsbeitrages zu.


30.08.2014

Sportbegeisterte Weickartshainer kämpften für ihre Straße

Freienseener Weg holte Wanderpokal – Vier Teams

WEICKARTSHAIN (eg). Sport, Spiele und Spaß standen im Vordergrund des traditionellen Straßenturniers, das vom Fußballclub Weickartshain am Wochenende durchgeführt wurde. Der Wettergott meinte es noch gut, sodass vier Straßenmannschaften mit insgesamt 200 großen und kleinen Teilnehmern antreten und in verschiedenen Disziplinen um den Gesamtsieg kämpfen konnten. Am Ende holte sich der Freienseener Weg mit 32 Punkten wie im letzten Jahr den Siegerpokal. Sie gewannen vier der insgesamt 10 Wettbewerbe. Mit 29 Punkten wurde der Hohlweg zweiter. Ihm folgten die Mozart- und die Vogelsbergstraße.

Eröffnet wurden die Wettkämpfe am Samstag mit einer Wanderung über sechs Kilometer. Hier konnte der Freienseener Weg die meisten Teilnehmer vorweisen. Das Team „Mozart“ gewann das von der Tischtennisabteilung organisierte TT-Turnier für Nichtaktive. Den Abschluss bildete eine zünftige Zumbaparty im Bürgerhaus.

Der Sonntag begann mit einem Fußballtennisturnier, das von der Mozartstraße gewonnen wurde. Das abschließende Elfmeterscchießen der schusstarken Damen gewann schließlich der Hohlweg. Natürlich saßen die Teilnehmer und Anhänger noch lange im Freien beieinander. FC-Vorsitzender Michael Zieße zeigte sich über „zwei erfolgreiche Tage“ zufrieden. Sein Dank galt allen Helfern und Sportlern für ihren fairen Einsatz.

Gut gelaunte Sieger vom Freienseener Weg. Links FC-Vorsitzender Michael Zieße (Bild: Golz)


28.06.2014

3.Platz bei den Regionalmeisterschaften – E-Jugend F.C. Weickartshain

Am 22.06.2014 vertrat die E-Jugend des F.C. Weickartshain als Meister der Kreisliga Alsfeld den Sportkreis Alsfeld bei den Regionalmeisterschaften in Haiger.

An dem von Gastgeber TSV Steinbach hervorragend organisierten Turnier nahmen die jeweiligen Meister der Fußballkreise Wetzlar, Dillenburg, Biedenkopf, Gießen, Frankenberg, Marburg und Alsfeld teil. Es wurde in zwei Gruppen gespielt.

Gleich im ersten Spiel musste man gegen den späteren Regionalmeister, den TSV Bicken, antreten. Das viel zu nervös und ängstlich geführte Spiel ging leider mit 3:0 verloren. Dies sollte aber die einzige Niederlage im Turnier bleiben. Die weiteren Gruppenspiele gegen Stadtallendorf und Ederbergland konnten dann mit 1:0 und 2:0 gewonnen werden. Dies bedeutete den 2.Platz in der Gruppe und somit Spiel um Platz drei.

In diesem spannenden kleinen Finale gegen die JSG Kalteiche (Kreis Dillenburg) stand es nach der regulären Spielzeit 2:2. Im folgenden 8-Metreschießen hatte man die besseren Nerven und konnte das Spiel schließlich mit 8:7 gewinnen und sich damit den 3.Platz sichern.


Das Bild zeigt die Mannschaft des FC Weickartshain:
Hintere Reihe von links: Trainer Martin Oswald, Trainer Jan Hartmann, Mika Walther, Robin Oswald, Mika Obi Oberheim, Marian I de, Trainer Maik Walther.
Vordere Reihe: Thorben Jost, Simon Löffert, Justin Dörr, Janick Brodt, Lukas Hartmann, Anton Schneider.


12.06.2014

 


18.05.2014

 


12.03.2014


09.02.2014

Mit neuen Trikots und Sporthosen wurden die Tischtennisspieler des FC Weickartshain vom Küchenstudio Berg, Weickartshain, ausgestattet. Spieler und Vorstand bedanken sich herzlich bei den Gebrüdern Berg (Bild: Golz)

Mit neuen Trikots und Sporthosen wurden die Tischtennisspieler des FC Weickartshain vom Küchenstudio Berg, Weickartshain, ausgestattet. Spieler und Vorstand bedanken sich herzlich bei den Gebrüdern Berg (Bild: Golz)

http://www.kuechenstudio-berg.de


30.10.2013

Gießener Anzeiger vom 28.10.2013

FSG Mücke/Weickartshain – SV Ulrichstein 4:2 (3:0)

„In der ersten Halbzeit hatte Ulrichstein keinen Torschuss, in der zweiten Hälfte profitierten sie von zwei Leichtsinnsfehlern“, sagte FSG-Sprecher Michael Zieße nach der Partie. Kurios fiel das 1:0 – ein Abschlag von Philipp Schönhals (15.) sprang vor dem gegnerischen Tor auf und hinein. Nur eine Minute später legte Patrick Kraus das 2:0 nach, ehe René Decher (26.) den dritten Treffer machte. Spätestens nach dem 4:0 durch Kraus (65.) war die Partie gelaufen. Die Tore von Philipp Helwig (72.) und Daniel Hohman (81.) brachten den Sieg nicht mehr ins Wanken.

 


22.10.2013

Gießener Anzeiger vom 21.10.2013

SG Romrod/Zell – FSG Mücke/ Weickartshain 1:2 (1:0)

Intensiv und von vielen Zweikämpfen geprägt war die Partie, bei denen lange die Platzherren auf der Siegerstraße waren. Robin Zinkowski (28.) sah nach einer Notbremse Rot, Thomas Gemmer verwandelte den fälligen Foulelfmeter zur 1:0-Führung für Romrod. Doch gegen zehn Mücker taten sich die Platzherren schwerer, brachten ihre Möglichkeiten nicht im Tor unter. Die beste vergab Gemmer kurz nach der Pause mit einem Pfostentreffer. Das wurde bitter bestraft. Erst glich Max Bleifuß (63.) aus, dann markierte Nico Kornmann (83.) das 1:2. Damit belohnte er den Kampfgeist der FSG, denn die Mücker steckten nie auf. Auch in Unterzahl nicht.

Reserve: 1:1


16.10.2013

Gießener Anzeiger vom 14.10.2013

FSG Mücke/Weickartshain – FSG Lumda/Geilshausen 4:1

Elfmetertöter Schönhals

Es war eine erste Halbzeit mit wenigen Höhepunkten – auf beiden Seiten. „Die Spieler passten sich irgendwie dem Regenwetter an. Die Partie plätscherte eben so vor sich hin“, meinte Mückes Sprecher Michael Zieße nach dem Abpfiff des Spiels FSG Mücke/Weickartshain gegen FSG Lumda/Geilshausen, das der Gastgeber in Flensungen letztlich 4:1 gewann. Obwohl zunächst nicht viel los war, fielen aus den wenigen Möglichkeiten Tore. In Führung gingen die Gäste durch Jan Peter Müller (8.), der Köpfchen bewies. „Die einzige Chance der Gäste“, kommentierte Zieße. Doch die Platzherren blieben dran, Patrick Kraus (34.) glich aus und noch vor der Pause brachte René Decker (38.) die Gastgeber sogar mit 2:1 in Führung.

Nach der Pause stand der Mücker Schlussmann Philipp Schönhals im Mittelpunkt des Geschehens. Der Torwart hielt nämlich gleich zwei Strafstöße. Erst gegen Adrian Kaus (55.) und zwei Minuten später gegen Müller (60.). Damit ebnete er den Sieg für die FSG Mücke/Weickhartshain. Denn die Gäste waren nun frustriert, ließen den Kopf hängen und brachten nicht mehr viel zustande. Anders die Mücker, die durch einen Doppelschlag von Andrej Mattis (62. und 86.) alles klar machten.

Reserve: 4:2


16.10.2013

Drei Tage herrschte auf dem Sportplatz des FC Weickartshain reges Treiben. Nicht weniger als 61 Nachwuchs-Fußballer der Jahrgänge 2000-2006 nahmen an einem Trainingskurs der Talentförderung Mittelhessen teil (Bild: Golz)


Nachwuchsfußballer in Weickartshain

Drei Tage herrschte auf dem Sportplatz des FC Weickartshain reges Treiben. Nicht weniger als 61 Nachwuchs-Fußballer der Jahrgänge 2000-2006 nahmen an einem Trainingskurs der „Talentförderung Mittelhessen“ teil. Die begeisterten Kinder vom FC sowie aus den Regionen Gießen, Alsfeld und Friedberg wurden von vier Trainern der Talentförderung in kleinen homogenen Lerngruppen trainiert. Bei sechs Trainingseinheiten sowie bei der Betreuung waren auch Vertreter des FC Weickartshain beteiligt. eg


09.10.2013

Gießener Anzeiger vom 07.10.2013

SG Schwalmtal – FSG Mücke/Weickartshain 0:1 (0:1)

Viele Chancen, aber keine Tore. „So wie Bayern München am Samstag“, sagte Thomas Hildebrandt. „Wir hätten noch einige Stunden spielen können, hätten das Tor aber nicht getroffen.“ Dabei seien die Gäste aber nicht schlecht, sondern präsent und agil gewesen. Es war ein von Nico Kornmann (12.) verwandelter Foulelfmeter, der die Gäste in Führung brachte. Die hielt bis zum Ende, obwohl in der zweiten Halbzeit nur noch Schwalmtal spielte. Mit viel Glück brachte die FSG den Dreier über die Zeit.

Reserve: abgebr.


25.09.2013

Gießener Anzeiger vom 23.09.2013

FSG Ohmes/Ruhlkirchen – FSG Mücke/Weickartshain 0:3 (0:2)

Es waren 30 verschlafene Minuten, die den Gastgebern letztlich das Genick brachen. Denn René Decker (2.) und Patrick Kraus (32.) brachten die Gäste aus Mücke in dieser Phase auf die Siegerstraße. Ohmes/Ruhlkirchen warf alles nach vorne – allerdings ohne Erfolg. Mücke machte es besser und legte durch Niklas Becker (90.+ 1) einen weiteren Treffer nach.

Reserve: 0:1.


26.08.2013

Gießener Anzeiger vom 26.08.2013

TSV Burg-/Nieder-Gemünden – FSG Mücke/Weickartshain 2:0 (1:0)

Wie erwartet war die Partie heiß umkämpft, zu erkennen auch an fünf Gelben Karten für Mücke und zwei für Gemünden. Der TSV störte den Mücker Spielaufbau früh, sodass die Angriffe der Gäste in aller Regel am 16er verpufften. Das 1:0 war ein „Uwe-Seeler-Tor“. Sebastian Wolf nahm das Leder mit dem Rücken zum Tor stehend per Kopf an, und der Ball zappelte kurz darauf im Netz (24.). Für die Entscheidung sorgte André Sittner in der 54. Minute. Die Gastgeber hatten Mücke bis zum Schlusspfiff fest im Griff und leisteten sich in der Defensive keine Schwäche mehr.

Reserve: 3:1


19.08.2013

Gießener Anzeiger vom 19.08.2013

FSG Mücke/Weickartshain – SV Harbach 2:1 (1:0)

Hochspannend und packend war die Partie. So waren gerade einmal acht Minuten gespielt, als Patrick Kraus im Fünfer quer zu Ali Hamid passte, der trocken aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. Chancen gab es im weiteren Spielverlauf auf beiden Seiten, konsequenter agierten letztlich jedoch die Platzherren. Max Bleifuß (81.) sorgte für die Vorentscheidung. Den verdienten Anschlusstreffer markierte Sebastian Damm (87.) und brachte damit noch einmal Pfeffer in die Schlussminuten der fairen Partie.

Reserve: 0:1


05.08.2013

Gießener Anzeiger vom 05.08.2013

Mücke mit Fehlstart nach Maß

FSG Mücke/Weickartshain – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 2:6 (0:3)

„Ich bin gerade einfach nur sprachlos“, waren die ersten Worte des Mücker-Sprechers Michael Zieße nach dem misslungenen Saisonauftakt. Die Gäste versuchten es mit der Flucht nach vorne – das funktionierte wunderbar. Zweimal Marco Herrmann (3. und 38.) sowie Nils Müller (8.) netzten, und schon stand es 0:3. Die Antwort der Platzherren folgte nach dem Seitenwechsel – Patrick Kraus (57.) verkürzte. Das war es aber erst mal, denn Jannik Mohr (60.) stellte den alten Abstand wieder her. Zwar kam Mücke durch Ali Hamid (64.) noch einmal heran, doch die Altenburger waren einfach schneller und fitter. Milorad Kukic (72.) mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern und Julian Kraft (75.) machten alles klar.

Reserve 1:2


03.07.2013


03.07.2013

FSG Mücke/Weickartshain - Trainingsauftakt mit Rekordbeteiligung

Zum ersten Training unter der Leitung des neuen Spielertrainers Nico Kornmann(vorher FSG Homberg/Ober-Ofleiden), der zusammen mit seinem Co-Trainer Viktor Dück(vorher TSV BN-Gemünden) erstaunt über die Rekordbeteiligung von 38 Spielern war,wurden auch die Neuzugänge der FSG den zahlreichen Kiebitzen vorgestellt.

hintere Reihe v.links: Co-Trainer Viktor Dück(BN-Gemünden),Ali Hamid(SG Appenrod/Maulbach),Marcel Möser (SV Atzenhain),Patrick Kraus(Homberg),Rene Decher(eig.Jugend),Spielertrainer Nico Kornmann(Homberg), vorne v.links:Eugen Koch (BN-Gemünden),Jannis Ernst(eig.Jugend),Rudi Babajan(BN-Gemünden),Sascha Martin(Bernsfeld), Es fehlt: Viktor Koch (BN-Gemünden)

hintere Reihe v.links: Co-Trainer Viktor Dück (BN-Gemünden), Ali Hamid (SG Appenrod/Maulbach), Marcel Möser (SV Atzenhain), Patrick Kraus(Homberg), Rene Decher (eig.Jugend),Spielertrainer Nico Kornmann(Homberg)
vorne v.links: Eugen Koch (BN-Gemünden), Jannis Ernst (eig.Jugend), Rudi Babajan (BN-Gemünden), Sascha Martin (Bernsfeld), Es fehlt: Viktor Koch (BN-Gemünden)


03.07.2013

Jugendliche für Tischtennissport begeistert

Ranglistenturnier desTischtennisnachwuchses beim FC Weickartshain

Weickartshain (gch). Die im Aufwind befindliche Tischtennis-Abteilung des FC Weickartshain hatte sich im Frühjahr zur Aufgabe gemacht, Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern. Nach anfänglichem Zweifeln war es den Aktiven Mike Scharmann und Oliver Stephan gelungen insgesamt 13 Schüler, unter ihnen auch drei Mädchen, nach Absprache mit den Eltern ins Training zu berufen. Sie waren alle mit Begeisterung bei den wöchentlichen Trainingsstunden dabei, sodass sie in ihren Leistungen sichtliche Fortschritte machten.

Da der Wunsch besteht, an der Meisterschaftsrunde im Herbst teilzunehmen, wurde ein Ranglistenturnier am Wochenende angesetzt. Elf Schülerinnen und Schüler im Alter von neun bis elf Jahren traten an. Zunächst wurde in zwei Gruppen gespielt. Die Gruppe A gewann Joey Becker vor Justin Dörr und Finn Berg. Sieger der Gruppe B wurde Mika Walther. Ihm folgten Lukas Hartmanna und Chiara Stephan. Die Halfinals gewannen sodann Joey Becker gegen Lukas Hartmann und Justin Dörr gegen Mika Walther. Gesamtdritter wurde Lukas Hartmann durch seinen Sieg über Mika Walther. Den Turniersieg errang im Finale, dem viele Eltern beiwohnten, Justin Dörr gegen Joey Becker. Für die drei Erstplatzierten gab es neben Urkunden schöne Pokale. Urkunden gingen auch an alle anderen Teilnehmer: Lea Stephan, Julius Hamacher, Lea Berg, Joel Dörr und Max Simon.

Sieger beim Ranglistenturnier der Schüler wurde Justin Dörr (Bildmitte), vor Joey Becker (links neben ihm) und Lukas Hartmann (rechts). Im Hintergrund Mike Scharmann, Vorsitzender Michael Zieße und Oliver Stephan (von links, Foto: Golz)

Sieger beim Ranglistenturnier der Schüler wurde Justin Dörr (Bildmitte), vor Joey Becker (links neben ihm) und Lukas Hartmann (rechts). Im Hintergrund Mike Scharmann, Vorsitzender Michael Zieße und Oliver Stephan (von links, Foto: Golz)

Die Siegerehrung nahm Vereinsvorsitzender Michael Zieße vor. Er zeigte sich über die große Teilnehmerzahl und den gezeigten Leistungen des Nachwuchses sehr zufrieden. Sein Dank galt den beiden Übungsleitern für ihren vorbildlichen Einsatz. Nach dem Turnier waren alle Teilnehmer zum Pizzaessen eingeladen.

Damit alle Nachwuchsspieler auch weiterhin zum Einsatz kommen, wollen die Weickartshainer in der kommenden Meisterschaftsrunde mit zwei Schülermannschaften antreten. Es ist jedoch schade, dass im Großraum Grünberg für den Sportkreis Gießen keine Schülermannschaft gemeldet hat. So müssen die Betreuer weite Wege zu den Auswärtsspielen in Kauf nehmen.


21.06.2013


29.04.2013

 


29.04.2013

Gießener Anzeiger vom 27.04.2013

FSG Mücke/Weickartshain – SV Hattendorf 2:0 (2:0)

Es war gerade einmal eine Minute gespielt, da zappelte der Ball schon im Gästenetz. Torschütze war Sascha Schild. Auch das 2:0, was bereits die Entscheidung bedeutete, ließ nicht lange auf sich warten. Gani Muzlijaj (32.) vollstreckte gegen einen SV Hattendorf, dem der nötige Zug zum Tor fehlte. Nach der Pause schaltete Mücke einen Gang zurück, die Gäste fanden trotzdem keine Mittel und Wege, die Partie doch noch zu drehen.

Reseve: 3:0 kampflos


15.04.2013

Gießener Anzeiger vom 08.04.2013

FSG Mücke/Weickartshain – SV Beltershain 6:0 (2:0)

„Schon das frühe 1:0 hat gezeigt, in welche Richtung es heute geht“, sagte FSG-Sprecher Michael Zieße. Die Gäste hatten keine hundertprozentige Chance, während es die Platzherren durchaus hätten zweistellig gestalten können. Vladimir Lind (2.), Gani Muzlijaj (30.), zweimal Harri Enns (50. und 73.), Robin Zinkowsky und Niklas Becker (84.) beließen es schließlich beim halben Dutzend. „Damit war Beltershain wirklich noch gut bedient. Wir haben unsere Pflicht erfüllt“, so Zieße.

Reserve: 0:3 kampflos


09.04.2013

Gießener Anzeiger vom 08.04.2013

SG Herzberg – SG Mücke/Weickartshain 0:1 (0:1)

Die Gastgeber wurden unter Wert geschlagen, vor allem, weil sie über weite Strecken der zweiten Halbzeit überlegen waren und sich auch ein Chancenplus herausspielten. Der Ball fand aber einfach nicht den Weg ins Mücker Tor, auch nicht in der 77. Minute, als Lukas Kubitzek nur die Latte traf. So blieb es beim frühen, aber entscheidenden Treffer von Waldemar Schneider aus der 34. Minute.


02.04.2013

Gießener Anzeiger vom 02.04.2013

Mücke sticht den Spitzenreiter

FSG Mücke/Weickartshain – TSG Nieder-Ohmen 3:1

„Bei uns war so einiges los“, sagte FSG-Sprecher Michael Zieße nach dem Abpfiff. Damit hatte er wohl recht, denn zwei Elfmeter, von denen einer verwandelt wurde, sowie zwei Ampelkarten gibt es nicht jedem Spiel. Und eine solche Überraschung auch nicht, denn die FSG Mücke/Weickartshain bezwang Spitzenreiter TSG Nieder-Ohmen mit 3:1. Dabei begann der Tabellenführer erwartet druckvoll und erarbeitete sich mehrere gute Möglichkeiten. Die blieben allerdings allesamt ungenutzt. Völlig anders die Gastgeber. „Wir hatten gerade einmal eine Möglichkeit“, sagte Zieße. Die wurde jedoch eiskalt genutzt. Niklas Becker markierte das 1:0 (20.).

Nach der Pause entwickelte sich ein ruppiges, aber ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste durch Philipp Heinemann (53.) zum verdienten Ausgleich kamen. Richtig spannend und kämpferisch hochklassig wurde es ab der 70. Minute. Erst verschoss Harri Enns (73.) einen Handelfmeter, dann sah der Nieder-Ohmener Daniel Schwarzkopp die Ampelkarte (85.). Den folgenden Foulelfmeter verwandelte Anatoli Kern sicher zur Mücker Führung. „Kämpferisch muss man vor der FSG heute den Hut ziehen“, zeigte sich Zieße beeindruckt. Leichtes Spiel hatte die FSG nach der Ampelkarte für den TSGler Kevin Lutz (89.). Harri Enns (90. + 1) machte mit dem 3:1 alles klar.

Reserve: 2:2

Gießener Anzeiger vom 30.03.2013

FSG Mücke/Weickhartshain – SV Saasen 0:4 (0:2)

„Wir waren in der ersten Hälfte einfach nicht richtig bei der Sache“, kritisierte FSG-Sprecher Michael Zieße. So hatten die Gäste recht leichtes Spiel und gingen per Doppelpack von Marcel Vila Wagner (15., 20.) in Führung. „Saasen war immer einen Tick schneller am Ball“, sagte Zieße. Nach dem Seitenwechsel begann Mücke deutlich besser, gleich zweimal donnerte Marcel Hock das Leder allerdings nur an die Latte und nicht in den Kasten des Gegners. Mit zunehmendem Spielverlauf wurde der Schneefall immer dichter, „man konnte keine Linien mehr sehen.“ In der Schlussphase waren es Benjamin Klös (88.) und Timo Söhren (90. ), die den Saasener Erfolg doch zwei Törchen zu hoch ausfallen ließen.


22.01.2013

Quelle: Giessener Zeitung

Weickartshainer F-Jugend feiert
Hallenkreispokalmeisterschaft vor ca. 500 Zuschauern

Erfolgreicher Start ins neue Jahr für F-Jugend Fußballer des FC Weickartshain

Was ein Erlebnis für die 10 jungen Kicker des FC Weickartshain – und auch für die Trainer und die mitgereisten Eltern. Vor rund 500 Zuschauern bestritt die F-Jugend am vergangenen Samstag ihr Endspiel um den Hallenkreispokal in der Großsporthalle in Alsfeld.
Für das Finale qualifiziert hatten sich die Jungs um Trainergespann Jan Hartmann und Martin Oßwald am Wochenende vor Weihnachten beim Vorrundenspieltag. Nachdem das Team die Gruppenspiele gegen Ulrichstein mit 2:1, Homberg II mit 4:0 und Mücke mit 2:0 gewann, stand man im Halbfinale der ersten Mannschaft aus Homberg gegenüber. Mit einem deutlichen 4:1 schafften die Weickartshainer Kicker mehr als verdient den Einzug ins Finale.

Das Siegerteam (v. li.): Julius Hamacher, Robin Oswald, Luca Specht, Marian Ide, Simon Löffert, Luís Raab, Lukas Faust, Mika Oberheim, Lukas Hartmann, Anton Schneider (Bild: Raab)

Das Endspiel gegen Altenburg wurde während des Sparkassenkreispokal der Herren ausgetragen. So kam es dazu, dass die jungen Fußballer vor einer riesigen Kulisse wie bei einem Profispiel aufliefen. Sichtlich nervös starteten beide Mannschaften in die 2x 8 Minuten dauernde Partie. Nach knapp fünf Minuten war es Marian Ide, der mit seinem Tor zum 1:0 den Knoten platzen ließ. Von da an dominierten die FCler das Spiel. Ein abgefälschter Schuss von Mika Oberheim landete zum 2:0 im Netz und kurz vor dem Ende der Partie konnte Lukas Hartmann noch zum 3:0 erhöhen. Mit dem Abpfiff war der Jubel bei den Weickartshainer über den Sieg, den Pokal und einen Futsalball riesig. Und als i-Tüpfelchen bekamen die Nachwuchsfußballer neue Trikots von Sponsor Raumausstatter Jan Henkel überreicht. „Wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer Jungs“, freute sich auch das Trainergespann über den tollen Start ins neue Jahr.


Torschützen: Robin Oswald 4, Luca Specht 1, Lukas Hartmann 4, Anton Schneider 3, Marian Ide 1 und Mika Oberheim 2

 


08.01.2013

Fußballer und Tischtennisspieler sorgen für Erfolge

FC Weickartshain hielt seine Jahreshauptversammlung ab – Ehrungen –
Probleme mangels Nachwuchskickern

WEICKARTSHAIN (eg). Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der Vorsitzende des FC Weickartshain, Michael Zieße, bei der Hauptversammlung am Samstag im Bürgerhaus zurück. So stehen die Fußballer, die mit dem FC Mücke eine Spielgemeinschaft bilden, auf einem vorderen Tabellenplatz und die Tischtennisspieler streben den Wiederaufstieg in die Kreisliga an.

In seinem Jahresbericht erinnerte Zieße an die gut besuchten Faschingsveranstaltungen sowie an das traditionelle Straßenturnier, das diesmal der Hohlweg gewann. Elf Vorstandssitzungen wurden abgehalten. Erforderlich waren Anschaffungen im Sportheim sowie Instandhaltungsarbeiten rund um den Sportplatz. Der Vorsitzende dankte allen Helfern, Trainern und Übungsleitern. 320 Mitglieder gehören derzeit dem Verein an.

Mit der goldenen Ehrennadel wurde für 50-Jährige Vereinstreue Hartmut Kirsch geehrt. Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Tina Schäfer, Sven Krauss, Marco Hock, Stefan Biedenkopf und Peter Schmitt. Für Erhard Müller, Carsten Jung, Marc Schötterl sowie Sabine und Rainer Schnaut werden die Ehrungen nachgeholt.

Ehrungen beim FC Weickartshain (von links): Vize Daniel Hagenbücher, Marco Hock, Sven Krauss, Tina Schäfer, Stefan Biedenkopf, Peter Schmitt, Hartmut Kirsch und Vorsizender Michael Zieße (Bild: Golz)

Den Bericht der Fußballabteilung erstattete Peter Schmitt. Die letzte Saison endete für die FSG Mücke/Weickartshain mit zwei Relegationsspielen zum Klassenerhalt in der A-Klasse Alsfeld/Gießen gegen Berfa . „Glücklicherweise konnten wir durch den knappen 2:1-Sieg im Heimspiel die Klasse erhalten“ unterstrich Schmitt. Erfreulich gut läuft es in der aktuellen Runde. Durch zwei Neuzugänge sowie Änderungen im Trainerteam hat die Mannschaft enorm an Spielstärke gewonnen und steht derzeit auf einem guten fünften Tabellenplatz. Leider kann der Verein das Schiedsrichtersoll nicht erfüllen, so dass nach Abschluss der Runde ein Punkteabzug droht. Erfolgreich trat die „Zweite“ bei den Hallenmeisterschaften in Homberg/Ohm an. Sie drang nach tollen Erfolgen bis in das Endspiel vor.

„Wie schon in den vergangenen Jahren sind wir auch in diesem Jahr wieder gezwungen, Kooperationen mit Nachbarvereinen zu bilden, um einen Spielbetrieb in den Juniorenklassen aufrecht zu erhalten“ erklärte Jugendleiter Ulrich Ebenhöh. Während in den jüngeren Jahrgängen (G- bis E-Junioren) noch genügend Spieler antreten können, stehen in den Jahrgängen D- bis A-Jugend nur noch drei Spieler zur Verfügung. Eine alarmierende Entwicklung. “Wir haben innerhalb der Jugendspielgemeinschaften über diese Problematik schon ausführlich diskutiert und versuchen Lösungen zu finden“ machte Ebenhöh deutlich.

Tischtennis-Abeilungsleiter Mathias Schuch berichtete über derzeitigen Erfolge der ersten Mannschaft. Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Kreisliga streben die Spieler den sofortigen Wiederaufstieg an. Durch gute Trainingsleistungen und dem Zugang von Oliver Stephan kann das Vorhaben auch gelingen. Die Mannschaft ist derzeit Tabellenführer mit imposanten 20:2 Punkten und einem Spielverhältnis von 95:22. Dabei gewann Spitzenspieler Mike Scharmann alle 15 Begegnungen. Auch das Doppel Oliver Stephan/Matthias Schuch kann sich mit 11:0 Siegen sehen lassen. Auch die „Zweite“ spielt gut mit und steht nach der Vorrunde auf einem guten fünften Tabellenplatz. Die Abteilung will in Kürze jungen Nachwuchsspielern, die Möglichkeit bieten, im Verein Tischtennis zu spielen. So sind alle Interessierten für Mittwoch, 16. Januar, um 18 Uhr zu einer „Schnupperstunde“ im Bürgerhaus eingeladen.

„Werbeaktionen haben im zweiten Halbjahr dazu geführt, dass die Gymnastikstunden wieder gut besucht waren und dadurch für den Verein neue Mitglieder gewonnen werden konnten, betonte Katharina Koch von der Gymnastikabteilung. Die Kindergymnastik hat nicht stattfinden können, da keine Trainerin gefunden werden konnte. Die neun Mädels der Prinzengarde trainieren schon emsig für die bevorstehende Fschingskampagne. Die langjährige Trainerin Monika Willert steht nur am Wochenende für Trainingseinheiten zur Verfügung, so dass die jungen Damen ihre Tänze in eigener Regie einstudieren.

 


08.01.2012

Tischtennisspieler ermitteln Doppelmeister

Auf eine sehr gute Resonanz stieß die Tischtennis-Doppelmeisterschaft des FC Weickartshain am Wochenende im Bürgerhaus. Bei dem Turnier wurden den gesetzten Spielern jeweils ein Partner zugelost. Sechs Mannschaften kämpften bei dem Jeder-gegen-Jeden-Turnier um den Sieg, den sich nach spannenden Begegnungen das Doppel Dietmar Schuch/Carsten Schäfer erspielte. Turnierzweite wurden Stephan Berg/Bernd Neumann vor dem Doppel Oliver Stephan/Peter Schmidt. eg

Sechs Mannschaften kämpften bei dem Jeder-gegen-Jeden-Turnier um den Sieg, den sich nach spannenden Begegnungen das Doppel Dietmar Schuch/Carsten Schäfer erspielte. Turnierzweite wurden Stephan Berg/Bernd Neumann vor dem Doppel Oliver Stephan/Peter Schmidt (Bild: Golz)

 


27.12.2012

Jahresabschluss bei der FSG Mücke-Weickartshain

Weickartshain (gch). Zur Jahresabschlussfeier trafen sich die Fußballer der FSG Mücke-Weickartshain gemeinsam mit den Sponsoren, Gönnern und Fans im Dorfgemeinschaftshaus Weickartshain. Die Vorsitzenden Michael Zieße (Weickartshain) und Florian Erb (Mücke) begrüßten die Gäste und zeigten sich erfreut über die sportlichen Erfolge der Aktiven. Hatte man in der letzten Runde den Abstieg aus der A-Klasse Alsfeld/Gießen gerade noch abwenden können, so spielt die FSG in der laufenden Meisterschaftsrunde eine hervorragende Rolle und steht derzeit auf einem guten fünften Tabellenplatz.

Großen Anteil an dem Erfolg hat auch Spielertrainer Yusuf Bektas, dem die Vorsitzenden mit einem Präsent dankten. Der Dank ging auch an die Sponsoren, an Ina Schötterl für die regelmäßige Erstellung der „Stadionzeitung“, an Bärbel Zieße für die Reinigung der Trikots sowie an Rüdiger Seibert, der für die Vorbereitungsarbeiten am Spieltag zuständig ist. Große Belustigung fand die Verlosung der von den Gästen mitgebrachten „Wichtelgeschenke“. Schließlich klang die Feier mit der Rockband „ALIVE“ aus.

Die Vorsitzenden Michael Zieße (links) und Florian Erb (rechts) danken Spielertrainer Yusuf Bektas (Foto: gch)

Die Vorsitzenden Michael Zieße (links) und Florian Erb (rechts)
danken Spielertrainer Yusuf Bektas (Foto: gch)


04.12.2012

Weickartshainer Tischtennisspieler Herbstmeister

Weickartshain (gch). Eine sehr gute Vorrunde spielten die Tischtennisspieler des FC Weickartshain in der ersten Kreisklasse, Gruppe 2. Mit einem imposanten Punktverhältnis von 20:2 und 95:22 Spielen schlossen sie die Runde unangefochten als erster der Tabelle ab. In elf Spielen erzielten sie zehn Siege. Ersatzgeschwächt mussten sie nur eine Niederlage hinnehmen. Das letzte Vorrundenspiel bestritten sie am Freitag gegen den TTC Göbelnrod. Dabei erzielten sie einen souveränen 9:1-Sieg.

Die Weickartshainer Tischtennisspieler feiern nach dem letzten 9:1-Sieg gegen Göbelnrod die Herbstmeisterschaft (Bild: Golz)

Als die Mannschaft im vergangenen Jahr aus der Kreisliga abgestiegen war, wollten sie unbedingt den Wiederaufstieg schaffen. Die sehr intensive Trainingsarbeit zahlte sich aus, denn sie sind auf dem besten Wege die höhere Klasse wieder zu erreichen. Hinzu kam mit Oliver Stephan ein neuer Spieler, der sich mit starken Leistungen gut in die Mannschaft integrierte. Sollte die Mannschaft möglichst ohne Ausfälle die Rückrunde bestreiten können, dürfte der angestrebte Wiederaufstieg in die Kreisliga Wirklichkeit werden. Folgende Spieler waren an dem Erfolg beteiligt: Mike Scharmann, Volker Mehmet, Oliver Stephan, Dietmar Schuch, Mathias Schuch und Thomas Meyer.


27.11.2012

Andrej Matis entscheidet typische 0:0-Partie

FSG Mücke/Weickartshain - SV Harbach 1:0 (0:0)

Es war ein Spiel mit wenigen Höhepunkten, richtig gute Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht. Umso glücklicher waren letztlich die Mücker, als Sieger vom Platz zu gehen. Andrej Matis (87.) erzielte das Tor des Tages. „Es war einer der ganz wenigen Schüsse aufs Tor“, sagte FSG-Sprecher Michael Zieße. „Wir haben ein ausgeglichenes Spiel glücklich gewonnen.“

Reserve: 0:1.

Gießener Anzeiger


19.11.2012

Weickartshainer Tischtennisspieler Derbysieger

Sehr guter Tischtennissport in der Turnhalle der Theo-Koch-Schule

Grünberg (gch). Im Spitzenspiel der ersten TT-Kreisklasse war Tabellenführer TSV Grünberg Gastgeber gegen die Mannschaft des FC Weickartshain. Es wurde die erwartet enge Begegnung der beiden Spitzenmannschaften. Nach einer vierstündigen Auseinandersetzung mit wechselnder Führung stand am Ende ein 9:7-Erfolg für die Weickartshainer. Die Grünberger starteten mit einer 2:1-Führung in den Eröffnungsdoppeln, wobei Grünbergs erstes Doppel W. Scharmann/M. Rudolph gegen die Weickartshainer Kontrahenten M. Scharmann/V. Mehmet in fünf Sätzen gewinnen konnten. Im Spitzenspiel gelang dem Gästespieler M. Scharmann gegen W. Scharmann ein glatter 3:0-Erfolg.

Durch die 3:1-Erfolge der Gäste im ersten Paarkreuz, den Unentschieden in den Paarkreuzen zwei und drei, musste schließlich das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier gab es eine faustdicke Überraschung, denn das Weickartshainer zweite Doppel mit Dietmar Schuch und Thomas Meyer siegten in einem begeisternden Match gegen die favorisierten Grünberger W. Scharmann/M. Rudoph in fünf spannenden Sätzen, so dass der 9:7-Sieg der Gäste feststand. Mit diesem wichtigen Sieg übernahmen die Weickartshainer wieder die Tabellenführung mit 16:2 Punkten. Mit zu erwartenden Erfolgen in den restlichen Vorrundenspielen, sollten sie die angestrebte Herbstmeisterschaft erringen können.

Die Grünberge Mannschaft: Werner Scharmann, Bernd Doberan, Michael Rudolph, Andreas Niekisch, Jan Christopher Fleischer, Dietmar Müller. Die Weickartshainer spielten mit Mike Scharmann, Volker Mehmet, Oliver Stephan, Dietmar Schuch, Mathias Schuch, Thomas Meyer.

Die TT-Mannschaften von Grünberg und Weickartshain nach vierstündigem Kampf, bei dem die Weickartshainer mit 9:7 Spielen die Oberhand behielten (Bild: gch)


 

 

 

 

 

© FC 1927 Weickartshain